PROJEKTE 2018/19

Alles sauber - alles Chemie?! 
Chemieprojekt der 4a Klasse

St. Martin holt Hauptpreis von 230 Schulen 

Im Rahmen des 15. Projektwettbewerbs des Verbandes der ChemielehrerInnen Österreichs nahm die 4A-Klasse der NMS St.Martin i.I. mit dem Thema „Alls sauber-alles Chemie?!“ teil und gewann österreichweit einen der 9 vergebenen Hauptpreise.
Innerhalb 3 Monaten wurden in den Fächern Chemie (Dipl. Päd. Franz Weber), Deutsch (BEd Nadine Rinner, Dipl. Päd. Ulrike Reischauer), Kreatives Gestalten (OL f. Werken Petra Windhager) und Bildnerische Erziehung (N. Rinner) die Inhalte erarbeitet. Schnell standen eine Menge von Fragen im Raum: Wie haben sich in den letzten Jahrzehnten die Hygienebedingungen verändert? Wer macht unser Abwasser wieder sauber? Wo landet unser alltäglicher Müll? Wie halten wir die Luft rein? Gleichzeitig kam es zur Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen wie Dieselskandal und Plastikmüll im Meer. Experimente und Recherche-Arbeiten wurden durchgeführt, Versuchsbeschreibungen verfasst und Ergebnisse digitalisiert und präsentiert. Über Interviews mit Großeltern und Eltern zu den Themen Körperpflege, Haushalt und Wäsche bekamen die SchülerInnen Einblicke in die Vergangenheit. Mit der App „Code-Check“ konnte die Analyse von aktuellen Körperpflegeprodukten und Reinigungsmitteln hautnah erlebt werden. Infolge der ernüchternden Ergebnisse unserer modernen Hygiene-Wut holte das Team Knowhow von „außen“: Mit der Bloggerin „Die Mosauerin“ (DI Astrid Aichinger) widmeten sich die Kinder schließlich einen ganzen Vormittag der Herstellung von Putzmitteln aus biologischen Stoffen. Diese praktischen Tätigkeiten wurden noch ergänzt durch die Produktion von Badepralinen und Seifen. Auch die künstlerische Komponente durfte nicht fehlen und so entstanden Monster aus Seifenschaum auf Papier. Im Zuge der Experimentiermesse EXE_19 durften 10 SchülerInnen ihr Expertenwissen an 8 Versuchsstationen an Volksschulkinder weitergeben. Abgerundet wurde das Projekt mit einer umweltschonenden Fahrt (mit dem Rad!) ins ASZ. 
Gekrönt wurde der große Einsatz und das intensive Engagement mit dem Sieg in diesem Bewerb, an dem 220 Schulen aus ganz Österreich und dem benachbarten Ausland Projekte eingereicht hatten. Am 14. Juni durften die 21 stolzen SchülerInnen mit ihren Lehrer_Innen ihren Siegerpokal in der Wirtschaftskammer in Wien entgegennehmen.

 

Laufen für ...

Kinder in Weißrussland

 

 

Mit viel Engagement und trotz Hitze liefen die Schülerinnen und Schüler der NMMS St. Martin am 5. Juni mitten im Wohngebiet von St. Martin für das Laufwunder. 

5.846,- €uro konnten rechtzeitig vor Schulschluss für Kinder in Weißrussland übermittelt werden. Im Vorfeld suchten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, die ihnen je gelaufener Runde einen Beitrag für den guten Zweck spendeten oder einen Pauschalbetrag dazu betrugen, dass Kinder in Weißrussland unterstützt werden.

Berta Burghuber von der Caritas Ried bedankte sich bei allen von der NMMS St. Martin für das tolle Ergebnis.

 

Kunstprojekt

"Musizierendes Glas"

 

Auf Initiative von Frau Fachlehrerin Irmgard Manetsgruber wurde gemeinsam mit der 2m Klasse und dem Künstler Johann Lengauer ein 4x1 Meter großes Wandfries mit dem Titel "Musizierendes Glas" geschaffen. Die Ziele des Kunstprojektes waren, die NMS St. Martin mit ihrem Schwerpunkt Musik ins Bild zu bringen, den Recyclinggedanken verstärkt im Bewusstsein der SchülerInnen zu wecken und im Stiegenhaus eine erfrischende Wandgestaltung zu realisieren. Die 2m Klasse war zwei Tage lang konzentriert und begeistert dabei. Eine Reihe von Musikinstrumenten wurde aus Holz ausgesägt und mit Lack besprüht, Altglasflaschen wurden zerschlagen und die Scherben sortiert. Anschließend wurde mit 4x1 m eine großflächige Lackmalerei geschaffen und darin die Instrumente und die Glasscherben sowie die Spiegelstücke eingesetzt. Besonders die Arbeit mit Altglas wurde mit Freude betrieben. Zur Krönung gestaltete jeder Schüler/ jede Schülerin als persönliche Ermutigung auf dem weiteren Lebensweg noch einen mit Glas und Spiegelstücken gestalteten Vogel zum mit nach Hause nehmen.

 

     Raika Zeichenwettbewerb      

NMMS St. Martin i. I. holt den Bezirkssieg beim  RAIKA     Zeichenwettbewerb   

 

Das Thema "Musik bewegt" liegt natürlich in St. Martin in der Luft. Übergroß war die Überraschung für Jana Öttl aus Ort i. I., als sie von der Jury zur Bezirkssiegerin prämiert wurde. Für die Siegerin winkte ein Sparbuch mit € 40,- Einlage und eine Einladung mit Familie und BE-Lehrerin Irmgard Manetsgruber zur Siegerehrung nach Linz.

 
 
 
 

(c) by NMMS St. Martin i. I. 

Bildung ist die mächtigste Waffe, die wir verwenden können, um die Welt zu verändern.

-Nelson Mandela-

Kontaktiere uns

Neue Musik-Mittelschule St. Martin i. I.

Diesseits 180

4973 St. Martin im Innkreis

Tel.: 07751/6460-23

E-Mail: direktion@nmms.at