trainingstag.jpg
Schulentwicklung

Dreh- und Angelpunkt der Pädagogischen Schulentwicklung ist die systematische Reform der Unterrichtsarbeit mit der doppelten Zielsetzung, zum einen die Schülerinnen und Schüler zeitgemäßer und effektiver als bisher zu qualifizieren sowie zweitens durch die Kultivierung neuer Lebensformen eine spürbare Entlastung und ein deutliches Mehr an Berufszufriedenheit für die verantwortlichen Lehrkräfte zu erreichen. Methodentraining, Kommunikationstraining, Teamentwicklung sowie die konsequente Förderung des eigenverantwortlichen Arbeitens (EVA) im Unterricht sind die besonderen Markenzeichen Pädagogischer Schulentwicklung. Zur Umsetzung dieses Reformkonzepts erhalten unsere Pädagoginnen und Pädagogen vielfältige Unterstützung: Training, Materialien, Vorträge und praktische Beratung.

P1010021.JPG
Eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen

"Was der Schüler sich nicht selbst erarbeitet und erwirkt hat, das ist er nicht und das hat er nicht" - so hat der pädagogische Vordenker Adolph Diesterweg bereits vor vielen Jahrzehnten die Not-wendigkeit des eigenver-antwortlichen Arbeitens und Lernens der Schüler begründet.

P1010013.JPG
Eigenverantwortliches Arbeiten

steht als Strategie im Mittelpunkt der Unterrichtsentwicklung zur Förderung von Methoden-kompetenz, Kommunikations-kultur und Teamfähigkeit bei unseren Schülerinnen und Schülern.

Für unsere Schülerinnen und Schüler bedeutet das

  • selbständig zu arbeiten und selbständig zu denken

  • Kritisches zu hinterfragen

  • Streit schlichten, statt Gewalt auszuüben

  • zu wissen, wie man lernt 

  • miteinander lernen und lachen

(c) by NMMS St. Martin i. I. 

Bildung ist die mächtigste Waffe, die wir verwenden können, um die Welt zu verändern.

-Nelson Mandela-

Kontaktiere uns

Neue Musik-Mittelschule St. Martin i. I.

Diesseits 180

4973 St. Martin im Innkreis

Tel.: 07751/6460-23

E-Mail: direktion@nmms.at